• Seit 1952
  • info@girolami.de
  • 0621- 4777 66
  • Seit 1952
  • info@girolami.de
  • 0621- 4777 66

Wir unterstüzen Viva con Agua® und soziale Projekte

Als Fördermitglied unterstüzen wir Viva con Agua®. Geimeinsam ein Ziel: für gesundes Trinkwasser!

Mit dem Kauf von Desinfektionsmittel oder Masken in unserem Shop unterstüzen Sie direkt soziale Einrichtungen. Sie kaufen das Desinfektionsmittel oder die Masken bei uns im Shop zum Einkaufspreis und wir spenden diese an soziale Einrichtungen. Sie erhalten selbstverständlich einen Beleg.

M.S.

Firma Girolami spendet Masken und Desinfektionsmittel

Gesundes Trinkwasser ist lebensnotwendig. Die Firma Girolami ist auf diesem Gebiet spezialisiert und hilft gerne bei allen Fragen rund um das Thema. Aus diesem Grund ist der Familienbetrieb auch vor kurzem Viva con Aqua als Fördermitglied beigetreten. Viva con Agua ist eine 2006 gegründete entwicklungspolitische Non-Profit-Organisation. Das internationale Netzwerk von Menschen und Organisationen setzt sich für einen sicheren Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung ein. Doch die beiden Juniorchefs Fabio und Daniel Girolami möchten noch mehr Gutes tun. Und so kann man ab sofort im Online-Shop nicht nur das Wasser von Viva con Aqua erwerben sondern auch Desinfektionsmittel und Mund-Nasenmasken zum Einkaufspreis. Natürlich gerne zum Eigengebrauch, man kann das ganze aber auch spenden. Die Verteilung wiederum übernimmt die Firma Girolami. Und so waren kürzlich Vertreter des Friedrichsfelder Jugendtreffs zu Gast in der Firma, um dort Desinfektionsmittel und Masken abzuholen. Das wiederum wird jetzt vom Jugendtreff an Bedürftige weiter gegeben. In Frage kommt da zum Beispiel die Schulkindbetreuung an der Friedrichsfeldschule, die, ebenso wie der Jugendtreff unter de Trägerschaft des Freien Wohlfahrtsverbandes steht. Aber auch Seniorenheime, wie etwa das Karl-Weiß-Heim und natürlich auch Einzelpersonen können in den Genuss kommen. Bei Bedarf kann man sich gerne im Jugendtreff melden. „Wir freuen uns sehr über diese großzügige Spende und geben die auch gerne weiter“ so Thomas Lehr. Der Jugendtreff ist zwar noch geschlossen, dennoch gibt es dort einiges zu tun. „Anfangs haben wir jede Menge Masken genäht“ so Yasemin Güney-Urban. Außerdem engagiert sich der Treff auch in der Nachbarschaftshilfe und macht Besorgungen für Menschen, die nicht aus dem Haus gehen können oder möchten. „Wir wissen um die soziale Bedeutung des Jugendtreffs für unseren Stadtteil“ so Fabio Girolami. „So wissen wir, dass unsere Spenden hier gut aufgehoben sind und an die richtigen Menschen verteilt werden“, pflichtet sein Bruder Daniel bei. Fürs erste wurden 150 Masken und zwei Behälter mit insgesamt 20 Liter Desinfektionsmittel übergeben. „Doch wir werden so lange spenden, wie es einen Bedarf gibt“, so Fabio und Daniel Girolami. „Zum Einsatz sollen die Masken auch kommen bei einer geplanten Ferienfreizeit, die wir hoffentlich, selbstverständlich unter Einhaltung aller Vorschriften, im Sommer machen können“ so Yasemin Güney-Urban. Über die großzügige Spende freuten sich auch die drei Mitglieder des Jugendrates Dennis Frank, Constantin Schwarz und Paul Hanisch, die gerne mit zur Spendenübergabe gekommen waren.

Marion Schatz